HEFTER, Claudia

Mathilde von England (1102-1167): „Great by Birth, greater through Marriage, greatest through her Offspring”. Der Kapitalia- Einsatz der „Lady of the English“ zur Zeit der „Anarchie“ 1135–1153.

Im Zentrum des Papers steht die Rolle der Königin im Früh- und Hochmittelalter. Anhand der von dem französischen Soziologen Pierre Bourdieu aufgestellten Kapitalia-Arten sollen die Handlungsspielräume, die einer Frau im Mittelalter zur Verfügung standen untersucht werden.

Welche Mittel besaß sie selbst, um Teil der politischen Prozesse zu werden und aktiv auf politische Entscheidungsprozesse Einfluss zu nehmen?

Am Beispiel von Mathilde von England (1102–1167) soll dabei aufgezeigt werden, wie diese durch den Einsatz ihrer Kapitalia versuchte, sich gegen ihren männlichen Gegenspieler Stephan von Blois zu behaupten.

Den zeitlichen Rahmen dieser Ausführung stellt die schwierige Phase des englischen Thronstreits, auch „Zeit der Anarchie“ (1135–1153) genannt, dar.

Mithilfe dieses methodischen Zugriffs soll Mathildes Handlungsspielraum bewertet werden, der sich vor allem nicht in ihrem eigenem, sondern in dem dynastischen Erfolg ihres Sohnes Heinrich II. manifestierte.

 

Claudia HEFTER

Im März 2015 konnte ich mein Magisterstudium mit dem Hauptfach Mittelalterliche Geschichte und den beiden Nebenfächern Bayerische Landesgeschichte und Englische Literaturwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München abschließen.

Insgesamt bildeten vor allem neben der Mittelalterlichen Geschichte und Papstgeschichte die Historischen Hilfswissenschaften Paläographie und Diplomatik meine Studienschwerpunkte, welche ich in meiner von Prof. Irmgard Fees betreuten Magisterarbeit zum Thema der Urkundenpraxis von Papst Calixt II. verbinden konnte.

Im Juli 2015 werde ich unter der Betreuung von Frau Professor Martina Giese eine Promotionsstelle im Rahmen des BMBF-Projektes „Objekte und Eliten in Hildesheim 1130–1250“ antreten.


Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

Ce site utilise Akismet pour réduire les indésirables. En savoir plus sur comment les données de vos commentaires sont utilisées.