BUYKEN, Constanze

Performing gender – Spiele und Machtspiele zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit im mittelalterlichen Turnier.

Ikonographische, literarische und historiographische Darstellungen von Turnieren vermitteln mitunter den Eindruck einer stark gegenderten Ritualisierung des Zusammentreffens von Männern und Frauen in diesem Spektakel, bei dem der Ritter die Rolle des Kämpfers einnimmt, während der Dame die Rolle der Zuschauerin zukommt. Solche Darstellungen suggerieren eine Verteilung von aktiven und passiven Rollen – tatsächlich sind die Dynamiken zwischen den Geschlechtern im Turnier jedoch deutlich komplexer. Zum einen sind Zuschauer und Zuschauerinnen selbst aktiver Teil des Geschehens, das sie durch ihre Präsenz beeinflussen. Zum anderen erschöpft sich die Rolle von Frauen keineswegs „nur“ in der der Zuschauerin – sie greift etwa in der Helmschau und der Preisvergabe unmittelbar ins Geschehen ein.

Mein Beitrag setzt sich mit Rollen und Handlungsspielräumen von Frauen im Turnier auseinander und geht der Frage nach, wie Männlichkeits- und Weiblichkeitsentwürfe durch performative Akte im Turnier abgebildet werden.

 

Constanze BUYKEN

Nach meinem Studium der Geschichte, der Romanistik und der kulturellen Vermittlung an der Ruhr-Universität Bochum und der Université François Rabelais Tours bin ich seit Oktober 2014 als Doktorandin in der Forschungsgruppe „Die Performanz von Spielen und Wettkämpfen in der mittelalterlichen Soziabilität“ am DHI Paris tätig. Mein Dissertationsprojekt zum Thema „Inszenierung von Geschlechterordnungen im Turnier. Repräsentationen, Ideale und kulturelle Praxis zwischen Genderkonformität und Gendernonkonformität“ wird als Cotutelle de thèse an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Nikolas Jaspert) und der EHESS Paris (Pierre Monnet) betreut. Meine Forschungsinteressen liegen vor allem im Bereich der Kultur- und Geschlechtergeschichte des Spätmittelalters, wobei ich mich besonders mit Geschlechterentwürfen, der Transgression von Rollenbildern sowie der Spiel-, Wettkampf- und Festkultur im höfischen und städtischen Kontext befasse.


Une réflexion au sujet de « BUYKEN, Constanze »

  1. Ping : Sommeruniversität “Spiele und Machtspiele in der Vormoderne” | Ludite!

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *